Meine Honigsorten

Der mildeste Honig im Sortiment.
Sehr gut geeignet im Haushalt zum Süßen und Verfeinern von Speisen.
Ein milder Blütenhonig, sanft im Geschmack.
Ideal für Salatsoßen, Joghurt oder Frischkäse.
Die erste Ernte des Jahres. Ahorn- sowie Streuobstblüte verleihen diesem cremigen Honig sein Aroma. Fruchtiger als mein Rapshonig wird er gerne zum Süßen von Kaffee oder Tee verwendet.
Samtweich und streichzart sind die Eigenschaften dieses Honigs, weshalb er bei Kinder besonders beliebt ist.
Sein typisches Aroma findet sich auch in anderen Blütenhonigen.
Als reiner Lindenblütenhonig fällt er allerdings durch sein wildes Eigenaroma auf.
Der Besondere unter den Blütenhonigen.
Nicht zu süß und nicht zu kräftig, der Klassiker auf dem Frühstückstisch. Er besticht durch eine Vielfalt von verschiedensten Blüten und erhält hierdurch ein ausgewogenes Aroma.
Kräftiger Waldhonig mit hohem Anteil von Tanne. Blüten aus dem Wald sowie Eiche und Fichte verleihen diesem Honig ein ausdruckstarkes Aroma.
Ein seltenes Exemplar. Durch den besonderen Honigtau der Lärche ist dieser Tannenhonig cremig. Im Geschmack ist er etwas milder als unser Tannenhonig von der Weißtanne.
Honig vom Honigtau der Rottanne; dunkler, vollmundiger Honig.
Unser "Eiswein". Kräftig vollmundig und langsam im Abgang.
Der temperamentvolle Pfälzer besticht durch sein intensives Aroma. Unwiderstehlich für Genießer, welche ein Honig mit herbem Geschmack suchen. Der Beweis, dass Honig nicht immer süß schmecken muss.